Tag Archives: Aktionstag

Die diebischen Elstern vom Landratsamt Lörrach?

14 Mai

Die diebischen Elstern vom Landratsamt Lörrach

Abb.: Collage aus Internetbildern

Schon wieder haben auf meinem Hof die Diebe zugeschlagen!

ich konnte es nicht fassen, bei meinem Bruder im Briefkasten (!) befand sich folgender Fresszettel:

Diebische Elster-Nachricht vom Landratsamt Lörrach Frau Dr. Sarah Stephan

Abb.: vorgefundene Nachricht des/der Diebe

als pdf-Dokument: Diebische Elsternachricht vom Landratsamt Lörrach Frau Dr. Sarah Stephan

Beobachtete Eigenschaften von Elstern:
Wie alle Rabenvögel, so gehören auch die Elstern zu den opportunistischen Omnivoren. Ihre Nahrung besteht dabei in etwa zur Hälfte aus tierischer Nahrung. Dazu gehören neben Insekten und deren Larven auch Regenwürmer, Schnecken und andere wirbellose Tiere sowie kleinere Wirbeltiere wie Mäuse, Jungvögel, Eier, kleinere Reptilien und Amphibien. Gelegentlich verschmähen sie auch Aas nicht. Mit anderen Worten, nichts ist vor der Elster sicher.
Quelle: http://tierdoku.com/index.php?title=Elster

Hier nun waren sowohl mein Bruder, als auch ich sehr verwirrt, erstens, mein Bruder wohnt am  anderen Ende des Dorfes, ich bin auch nicht bei meinem Bruder gemeldet, noch habe ich dort eine Postadresse…

Als ich selbst auf meinem Hof nachschaute musste ich feststellen, dass Diebe 2 Hasen aus ihren Ställen geklaut hatten und es gemäss o. a. „Fresszettel“ – Schreiben der Fa. Landratsamt Lörrach in die Schuhe geschoben haben.

Soweit sind wir schon, man bestiehlt mich, wenn ich weg bin, dann hinterlässt man eine „falsche (?) Fährte“ !

Also, es geht munter weiter mit den Drangsalierungen hier in Grenzach-Wyhlen im Landkreis Lörrach, es ist unglaublich zu was die Leute hier und in der Umgebung fähig sind.

ACHTUNG!

Noch einmal für alle, die es immer noch nicht mitbekommen haben, dazu zählen alle Tierhalter, Landwirte, Bauern, deren Verbände und Organisationen:

In der BRD ist das sog. TierSchG (Tierschutzgesetz) nicht anwendbar, da es nicht rechtsgültig ist.

Der Hauptgrund, es ist nie in Kraft getreten:

TierSchG nie in Kraft getreten

Abb.: Screenshot aus dem Gesetzestext (zum Vergrössern anklicken)

Hier steht es explizit und ist für jeden nachprüfbar, es gibt kein Inkrafttreten dieses Gesetzes, daher ist es auch nicht rechtskräftig und kann nicht angewandt werden!
Quelle: http://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/BJNR012770972.html

und ausserdem, es verstösst gegen das im Grundgesetz obligatorische Zitiergebot… Dort ist es obligatorisch und nachprüfbar, wenn Grundrechte mittels anderer Gesetze eingeschränkt oder ausgehebelt werden, dann ist zwingend der jeweilige Artikel des Grundgesetzes zu zitieren, das ist aber ebenso nicht der Fall, daher ist das TierSchG doppelt nichtig!

Zitat:

Außerdem enthält das TierSchG zwar Straf- und Bußgeldvorschriften, und ermöglicht auch das Einziehen von Tieren (§19 TierSchG), aber das Gesetz kann nicht greifen, denn erstens mangelt es am Inkrafttreten und zweitens wurde das Zitiergebot des GG nicht berücksichtigt, was automatisch zur Folge hat, dass a) das Gesetz nichtig ist und b) sämtliche Aktivitäten der Firma Landkreis Lörrach/Landratsamt Lörrach bzgl. der Wegnahme der Tiere rechtswidrig waren und sind. Ihr „Tierhaltungsverbot“ ist völliger Blödsinn, denn dieses darf nur ein ordentliches und rechtsgültiges Gericht beschliessen (§20, 20a TierSchG). Soweit ich das sehe ist das ein ganz klarer Fall von Willkür, Amtsanmaßung und Rechtsbeugung. Das TierSchG ist kein vorkonstitutionelles Recht wie das EStG oder die JBeitrO und muß somit alle Grundrechteeinschränkungen nach Art. 19 GG nennen und das ist nicht der Fall!

 

Daher kann ich nur raten, bevor es so weit kommt wie bei mir, dass ihr, die betroffen sind von der Drohung der Wegnahme von Tieren, dass ihr diese zurückweist!

In meiner o. a. Diebstahlsache habe ich nunmehr das Landratsamt, so wie es auf dem „Fresszettel“ aufgeführt ist angeschrieben habe, mal sehen, ob die sich zum Diebstahl bekennen oder nicht, dann erfolgen Strafanträge…

Hier meine Auskunftsbegehren:

Zitat Anfang:

Per Fax: 07621-410-92240

An
Frau
Dr. Stephan
Fa.
Landratsamt Lörrach
Abteilung
Veterinärwesen & Lebensmittelüberwachung
Palmstraße 3
79539 Lörrach

09.05.2014

Sie werden hiermit verpflichtet unverzüglich Ihrer vorgesetzten Geschäftsführerin, Marion Dammann eine Kopie dieses Schreibens vorzulegen

Meine Zeichen MD TERROR 08.05.2014/09.05.2014 STEPHAN LRA, (bitte immer bei Korrespondenz angeben), Ihr Tierdiebstahl v. 08.05.2014, Protest, Zurückweisung, Auskunftsverlangen, Termin, Kostennote, konkludente Vereinbarungen, Strafanzeige Generalstaatsanwalt /IStGH, Plünderung nach Art. 46 HLKO, Völkerrecht


Sehr geehrte Frau Dr. Stephan,

bezugnehmend auf Ihr selbst angezeigtes illegales Eindringen und Ihren Tierdiebstahl vom 08.05.2014, welchen ich nach rechtlicher Würdigung des Erscheinens Ihrer Person, Ihrer Art des Auftretens, Ihren Äußerungen als weiteres unerwünschtes Geschäftsangebot erkannt habe.

Sie haben, Frau Dr. Stephan mit Ihrem Tierdiebstahl eine konkludente Vereinbarung über die Entrichtung eines Schadenersatzes in Höhe von 3.000.000,00 €uro ( in Worten drei Millionen) an mich für Ihre Menschenrechtsverletzung geschlossen, gemäss den Aushängen an meinem Briefkasten und an der Stalltüre.

Sie erhalten daher in der Anlage dieses Schreibens die entsprechende Abrechnung des konkludenten Schadenersatzes für Ihre Menschenrechtsverletzung in Höhe von 3.000.000,00 €uro zu Ihrem Ausgleich innerhalb einer Woche.

Ich habe also wie oben erwähnt, Ihre Aktivitäten vom 08.05.2014 als Geschäftsangebot von Ihnen an mich erkannt

Dieses Geschäftsangebot von Ihnen kann ich hiermit höchstens unter folgenden Voraussetzungen annehmen:

  1. Sie erbringen mir Ihre amtliche Legitimation. Sie weisen darin in notariell beglaubigter Form nach, wofür, wie, wodurch und von wem Sie Rechte zur Vornahme hoheitlicher Handlungen übertragen bekommen haben. Gleichzeitig weisen Sie in notarieller Form nach, auf welchen Staat Sie vereidigt worden sind.

  2. Sie erbringen eine notarielle Beglaubigung der Gründungsurkunde der Bundesrepublik Deutschland.

  3. Sie erbringen eine notarielle Beglaubigung der Gründungsurkunde des Landes Baden Württemberg, sowie der des Landratsamtes Lörrach und des Landkreises Lörrach.

  4. Sie erbringen eine notarielle Beglaubigung der Gründungsurkunde des Polzeipräsidiums Freiburg, und dessen Aussenstelle Lörrach.

  5. Sie erbringen einen notariellen Nachweis über die amtlich – hoheitlichen Befugnisse des Tierschutzverein Rheinfelden.

  6. Sie erbringen einen notariellen Nachweis darüber, dass das Tierschutzgesetz in der BRD Gültigkeit besitzt, wann es in Kraft getreten ist und dass das Tierschutzgesetz das im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland festgelegte Zitiergebot nicht verletzt wird.

  7. Sie erbringen einen notariellen Nachweis über Ihre amtlich – hoheitlichen Befugnisse, dass Sie mir ohne entsprechende Urkunden, rechtsgültige Beschlüsse/Urteile eines gesetzlichen, staatlichen Gerichts/Richter mittels eines nicht amtlichen handgeschriebenen „Fresszettels“ ohne jedwede ordentliche Form Eigentum von meiner Liegenschaft, meinem Grundstück, meinen Stallungen entnehmen dürfen.

  8. Bitte beantworten Sie diese Frage: Sind Sie Mitglied einer Sekte wie Scientology o.ä oder Mitglied einer Loge/ einer geheimen Gesellschaft wie Freimaurer, Rotary, Lions Club? Wenn ja, dann bei welchen/r? Haben Sie ein Common Purpose – Seminar besucht? Wenn ja, welches?

hiermit weise ich zunächst Ihren Vorschlag der Tierplünderung vom 08.05.2014 bis zur vollständigen Beantwortung o. a. Auskunftsbegehren ab.

Auch weise ich Ihr nach derzeitigem Wissenstand vorgenommenes widerrechtliches Betreten meines Hofes, den Anlagen, sowie das Eindringen in meine Betriebsgebäude zum Zwecke des Tierdiebstahls unter Begleitung bewaffneter Uniformierter am 08.05.2014 als ungesetzlich und unrechtmässig bis dahin zurück!

Hier erfolgen meinerseits dann noch entsprechende Schadensersatzforderungen, sollten Sie Ihre Amtlichkeit nicht befriedigend nachweisen können. Ebenso werden diesbezüglich separat gegen die bewaffneten Uniformierten (Fa. POLIZEI LÖRRACH) bereits von mir Schadensersatzforderungen vorbereitet, da es offenkundig ist, dass diese widerrechtlich handelten! Hinsichtlich des Geschäftsverhältnisses weise ich Sie auch darauf hin, dass Ihr Unternehmen/Ihre Firma mir gegenüber bereits in Millionenhöhe mit Zahlungen im Rückstand ist, auch sind die mir/meinem Betrieb zustehenden Zahlungen (EU), sowie diverse Miet- und Schadensersatzkosten überfällig!

Ferner behalte ich mir vor, bei Nichtvorlage der geforderten Unterlagen und der rechtlichen Grundlagen, Strafantrag / Strafanzeige / Strafverfolgung wegen Rechtsbeugung, Nötigung und Erpressung beim internationalen Strafgericht gegen Sie einzureichen.

Ich gebe Ihnen hiermit Gelegenheit dieses innerhalb einer angemessenen Frist von 72 Stunden ab Faxzustellung zzgl. 2 Tagen Postlaufzeit unter Eid und unter unbeschränkter Haftung zu erbringen.

Sollte dies nicht erfolgen, gehe ich davon aus, dass Sie selbst privat- und vertragsrechtlich und Ihre Firma oder Sie etc. nach Firmen- und Vertragsrecht als Unternehmen (Handelsrecht / UCC / HGB) handeln und arbeiten oder für solche im Auftrag handeln, da sie, oder übergeordnete Entitäten in internationalen Verzeichnissen als solche und damit gewerblich gelistet sind.

Nutzen Sie diese Frist nicht oder erbringen Sie nicht die geforderten Beweise und widerlegen letztere Tatsachen / Annahmen nicht rechtskräftig und / oder unvollständig oder nicht in dieser Frist, gilt dies sowohl;

  • als Ihre unwiderrufliche und absolute Zustimmung zu o.g. Tatsachen und Annahmen mit allen
    daraus folgenden Konsequenzen,

  • als Ihre unwiderrufliche und absolute Zustimmung zu einem privaten, kommerziellen Pfandrecht in Höhe von 6.000.000.- € (in Worten sechs Millionen Euro) meinerseits Ihnen persönlich gegenüber (Haftung nach § 823 BGB).

  • als Ihre unwiderrufliche und absolute Zustimmung zur Publikation dieser Notiz in einem von mir frei wählbaren internationalen Schuldnerverzeichnis und zur Publikation in den Freien Medien.

  • als Ihren unwiderruflichen und absoluten Verzicht auf jegliche rechtliche oder anderweitige Mittel.

Sollten Sie den vorstehend genannten Betrag von 6.000.000,00 €uro nicht auf einmal bezahlen können, setzen Sie sich bitte unverzüglich mit mir wegen der Vereinbarung einer Ratenzahlung in Verbindung.

Hierdurch entstehen weitere Kosten.

Sie sind, Frau Dr. Stephan für allen Schaden, welchen Sie dadurch verursachen gemäss Handelsrecht (HGB) und BGB privat und persönlich haftend und verantwortlich.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass dieses heutige Schreiben und die hier angekündigte Stellungnahme, genau wie alle übrigen Aufwendungen meinerseits, welche Sie durch Ihre unrechtmäßigen Vorgehensweisen mir gegenüber, ohne gültige Rechtsgrundlagen verursachen, für Sie kostenpflichtig ist.

Sie finden hierzu in der Anlage meine heutige Kostennote.

Jedes weitere Ihrer Schreiben ohne Nachweis hoheitlicher Befugnisse und gültiger Rechtsgrundlagen wird ebenfalls von mir kostenpflichtig (Kostennote) abgerechnet, sowie jeweils mit einer zusätzlichen Schadensersatzsumme in Höhe von jeweils 3.000.000,00 Euro belegt, für deren Zahlung Sie sich hiermit verpflichtend pfandrechtlich unterwerfen. Gesetzesgrundlage hierfür ist das BGB, sowie meine bei Ihnen bereits aktenkundige konkludente Vereinbarung!

Bei jeder zukünftigen Verletzung meiner Grund- und Menschenrechte treten Sie und jeder Ihrer Mitarbeiter in beigefügte konkludente Vereinbarung ein und erklären sich damit einverstanden für jede Verletzung dieser Grund- und Menschenrechte jeweils 10 Millionen Euro (zehn Millionen Euro) zu zahlen!

Da Sie u. a. von mir bereits Rechnungen (offene Forderungen) vorliegen haben und die Höhe dieser Forderungen gegen Sie bereits eine kritische Höhe erreicht haben, bitte ich Sie mir gleichfalls mit gleicher Fristsetzung eine Vermögensübersicht zuzustellen, die genügende Auskunft über Ihre Zahlungsfähigkeit beinhaltet (s. Anlage). Ich behalte mir vor ebenso eine Schufaauskunft einzuholen!

Vielen Dank für Ihren Auftrag!

Mit freundlichen Grüssen

Martin Deschler


Anlagen:

Kostennote Dr. Stephan vom 09.05.2014

Abrechnung konkludent für Menschenrechtsverletzung Frau Dr. Stephan vom 09.05.2014

Kostentabelle Januar 2014

Vereinbarung Grund- und Menschenrechte konkludent Januar 2014

Vermögensübersicht (bitte ausfüllen u. unterschrieben zurücksenden!)

Zitat Ende

 

Rechtswillkür der Fa. Landratsamt Lörrach und deren Mitarbeiter

Unabhängig davon, dass die Gründe der Tierplünderung auf meinem Hof in den vergangenen Jahren inhaltlich falsch und nur vorgeschoben waren um auf meinem Gelände Platz für das Grossprojekt Rheinlagune zu schaffen zum Wohle einiger Weniger, die sich mein Land und meinen Hof unter den Nagel reissen wollen, ist das Landratsamt bekanntermassen nur eine Firma wie es hier im internationalen Handelsregister Dun& Bradstreet nachzulesen ist. Schon deshalb geht hier nichts mit „Staatlichkeit“, „Amtlichkeit“, das Landratsamt Lörrach ist weder staatlich, noch amtlich. Es ist eine Institution einer schwerreichen Lobby, die dies Einrichtung verwendet um die eigenen Belange und Ziele durchzusetzen unter Vortäuschung von Staatlichkeit und Amtlichkeit.

 

Landratsamt Lörrach D+B

Abb.: Screenshot D&B, Firma Landratsamt Lörrach

 

Die Rechtsgrundlagen wurden und werden vorgetäuscht wie oben beschrieben ist das TierSchG nie in Kraft getreten, das Zitiergebot ist verletzt, also kann dieses Gesetz nicht angewandt werden.

In zahlreichen Zurückweisungen und Auskunftsbegehren und mehreren hunderten Seiten Schriftverkehr kann ich das nachweisen.

Ein trauriger Zustand herrscht in Deutschland, es herrscht Rechtstillstand, es gibt keine Staatlichkeit, keine Amtlichkeit, es herrschen Zustände wie in einer Bananendiktatur, die nur noch äusserlich durch den Einsatz bewaffneter Uniformierter, also mit Gewalt aufrecht erhalten wird.

Jeder muss seine Schlüsse daraus ziehen, also für mich ist die Situation klar, dieses System muss beendet werden!

Wer mich unterstützen möchte, dem bin ich sehr dankbar!

Euer Martin Deschler

Hilfsaktion Martin Deschlersm

Lieben Dank an alle die mich unterstützen - Martin Deschler

Links:
http://vugwakenews.wordpress.com/2014/05/14/die-diebischen-elstern-vom-landratsamt-lorrach/
http://mywakenews.wordpress.com/2014/05/14/die-diebischen-elstern-vom-landratsamt-lorrach/

Lieben Dank an alle, die mich unterstützen!

20 Dez

Liebe Freunde, Unterstützer!

imagesCADN8S3O

ich möchte mich zunächst bei euch allen für eure Hilfe und Unterstützung bedanken! Die nachgewiesene Verschwörung gegen mich aufgrund der geplanten Enteignung meiner Grundflächen, meines Hofes, der seinen Irrsinns-Beginn bereits mit der Wegnahme aller meiner Tiere hatte, hat meine wirtschaftliche Grundlage weitest gehend vernichtet, lebensnotwendige Zahlungen, die jedem Bauern mit Flächen in der EU zustehen, wurden mir durch das „Landratsamt Lörrach“ vorenthalten, möglicherweise zweckentfremdet.

Wie wir zwischenzeitlich erfahren haben ist dieses „Landratsamt“ wie viele andere sog. „Behörden“, „Ämter“ usw. ein Unternehmen und offenbar getragen von den wirtschaftlichen Zielen der Eigentümer dieser Firma, dieser Firmen.

Landratsamt Lörrach D+B Lkr Lö

Abb.: Screenshots des internationalen Handelsregisters Bisnode, Dun & Bradstreet

Bislang haben sich die Verantwortlichen trotz dutzender Anfragen, Aufforderungen sich auszuweisen, die gesetzlich einwandfreie Basis für ihr Grund- und Menschenrechtswidrigen Verhaltens, nicht amtlich, staatlich aus-/ nachgewiesen, obwohl es doch eine Selbstverständlichkeit sein sollte, sich zunächst, vor allem bei Anfrage, auszuweisen um sich zu legitimieren!

Daher kämpfe ich mit vielen anderen zusammen für die Aufklärung, die Wahrheit und für Gerechtigkeit! Ich bin dankbar für jeden, der sich in diesen friedlichen, sachlich definierten Kampf mit einklinkt und bedanke mich auch für die weitere Unterstützung, wer kann auch finanziell, da ich damit nicht nur diesen Kampf finanzieren muss, sondern auch mein Überleben!

Ich werde in einem kommenden Interview die neuesten Vorfälle berichten, es ist ein Trauerspiel, was hier mit uns allen geschehen soll, Agenda 21 und die Neue Welt Ordnung hat zum Ziel uns alle zu enteignen, bei den Bauern fängt es an! Besucht mich hier bald wieder!

Hier geht es zum Spendenkonto:
https://martindeschler.wordpress.com/unterstutzunghilfe/

Euer Martin Deschler

Hilfsaktion Martin Deschlersm

Herr Kretschmann – Genug ist Genug! Offene Presseanfrage von Wake News Radio/TV

12 Apr

Herr Kretschmann - Genug ist Genug!

Abb.: Collage aus Internetbildern, Wake News, Martin Deschler

Videoaufzeichnung der offenen Presseanfrage an Herrn Kretschmann:

Sehr geehrter Herr Kretschmann

hiermit wenden wir uns heute, am 12.04.2013 in einer offenen Presseanfrage an Sie als zuständigen Verantwortlichen für Baden-Württemberg, der dem Volk geschworen hat allen Schaden von ihm abzuwenden und für die Einhaltung von Grund- und Menschenrechten einzustehen (Grundgesetz für die BRD), sowie für die Aufrechterhaltung der freiheitlich demokratische Grundordnung zu sorgen, sowie natürlich als Mensch und Christ!

Im Südwesten Baden-Württembergs finden ungeheuerliche Vorgänge statt. Neben massiven Grund- und Menschenrechtsverletzungen durch Sicherheitsorgane, hier durch die Polizeidirektion Lörrach, die Justizvollzugsanstalt Waldshut-Tiengen, Lörrach, sowie durch das Landratsamt Lörrach gegenüber Menschen aus der Region wird speziell ein Mensch, der Landwirt Martin Deschler aus Grenzach-Wyhlen, durch diese terrorisiert.

In unseren Berichterstattungen und Recherchen sind wir dabei auf  Verquickungen privatwirtschaftlicher Interessen, dem Projekt Rheinlagune und dem Zusammenwirken von kommunaler, landkreis-, regionalpolitischer Kräfte gestossen, die darauf hinweisen, dass der Landwirt Martin Deschler von seinem Land, seinem Hof verjagt werden soll um diesem Projekt Rheinlagune zu weichen – ohne, dass er dafür in irgendeiner Art und Weise entschädigt werden soll.

Im Gegenteil, man hat noch nicht einmal mit ihm darüber von irgendeiner Seite her gesprochen, obwohl sein Hof, seine Flächen genau im Zentrum dieses Projektes liegen.

In einer beispiellosen Art und Weise haben die Verantwortlichen des Landratsamts Lörrach – als befangene Partei in dem Projekt Rheinlagune -, mittels der Veterinäramts-Stellen und Mitarbeiter, hier mit dem vorgeschobenen Argument des Tierschutzes, am 18./19.12.2012 mit Hilfe eines Trupps von 15 bewaffneten Uniformierten seinen ganzen Tierbestand konfisziert, ihm gegenüber ein Tierhalte- und Tierbetreuungsverbot und damit quasi ein Berufsverbot ausgesprochen, ihm seine noch offenen Vergütungen zurückbehalten und ihn so kalt enteignet! Eine Massnahme jenseits irgendeiner Verhältnismässigkeit, geradezu skandalös und ohne Beispiel!

Trotz fundierter, ausführlicher Widersprüche und Zurückweisung dieser Enteignung wurde nicht durch das Landratsamt Lörrach reagiert, Beschwerden bei dem Regierungspräsidium Freiburg haben dem bislang auch noch nicht abgeholfen. Bis heute, d.h. ein knappes halbes Jahr später, weiss der Landwirt nicht, wo seine Tiere sich befinden, ob sie noch leben usw. Uns, Wake News  hat das Landratsamt keine Presseanfragen beantwortet! Hier verstösst das Landratsamt gleichsam gegen das Landespressegesetz von Baden-Württemberg; denn zeitgleich versorgt es beispielsweise das Medium “Badische Zeitung” mit Informationen, was dem § 4 vollends entgegenspricht! Dort heisst es explizit:

(1) Die Behörden sind verpflichtet, den Vertretern der Presse die der Erfüllung ihrer öffentlichen Aufgabe dienenden Auskünfte zu erteilen.

(3) Anordnungen, die einer Behörde Auskünfte an die Presse allgemein verbieten, sind unzulässig.

(4) Der Verleger einer Zeitung oder Zeitschrift kann von den Behörden verlangen, daß ihm deren amtliche Bekanntmachungen nicht später als seinen Mitbewerbern zur Verwendung zugeleitet werden.

Inzwischen ist dieses Thema hier in der Region zum Skandal geworden! Weiterhin werden bewaffnete Uniformierte eingesetzt um Herrn Deschler zu drangsalieren, zu foltern, gegen alle Grund- und Menschenrechte verstossend! Zuletzt am 04.04.2013, wo er in seinen Stallungen von diesen gefoltert wurde!

Wir haben in unseren Berichten die Verschwörung gegen Martin Deschler sehr genau aufgezeigt und veröffentlicht!

Nunmehr fordern wir Sie, Herr Kretschmann – als Ministerpräsident und verantwortlicher Politiker für Baden-Württemberg – auf einzugreifen und uns Auskunft zu geben, wo sich die Tiere befinden, die man Landwirt Martin Deschler in 2012 und 2013 konfisziert hat! Unsere Nutzer, Leser, Zuseher, Zuhörer, die ganze Öffentlichkeit haben ein Anrecht auf ausführliche Auskunft darüber, was mit diesen Tieren in vermeintlichem Anliegen des Tierschutzes geschehen ist!

Wir bitten darum uns bis zum 18.04.2013 schriftlich via Email Auskunft zu erteilen. Da Sie sich am 18.04.2013 in Schopfheim aufhalten um sich Fragen der Bürger zu stellen, wäre das der geeignete Zeitpunkt, diese Fragen zu beantworten.

Ebenso bitten wir darum sich den Klagen zu Übergriffen auf die Menschen durch bewaffnete Uniformierte und JVA-Mitarbeiter zu stellen und uns dazu Mitteilung zu machen, was Sie gedenken zu unternehmen um diese Grund- und Menschenrechtsverletzungen zu beenden. Gerade zur Zeit, wo der Fokus in Bezug auf die Einhaltung dieser Grund- und Menschenrechte besonders auf die BRD gelenkt ist, da diese nun im Vorsitz des UN-Menschenrechtsrats in Genf sitzen, sollte alles daran gesetzt werden solchen Vorwürfen und Verstössen nachzugehen und diese Vergehen abzustellen!

Das Wahljahr 2013 ist für die BRD und die Politik ein wichtiger Eckpfeiler, bei dem die Menschen entscheiden werden, ob und wem gegenüber sie das Vertrauen aussprechen werden!

wahl

Sollten wir in der angegebenen Zeit – entgegen unserer Erwartung – keine Antwort zum Zustand und dem Verbleib der Tiere des Landwirt Martin Deschler erhalten, so werden wir angesichts dieser Geheimniskrämerei zu ganz einfachen Fragen vom schlimmsten Fall, d.h. einem Verbrechen, ausgehen, d.h. wir werden dann darüber entsprechend berichten. Den Schrei der Entrüstung, der dann durch die Welt gehen wird, können Sie sich wahrscheinlich gut vorstellen.

Wir danken Ihnen im Voraus für die zeitnahe Beantwortung und verbleiben

mit freundlichen Grüssen

Ihre Wake News Redaktion

Links:
http://mywakenews.wordpress.com/2013/04/12/herr-kretschmann-genug-ist-genug-offene-presseanfrage-von-wake-news-radiotv/
Der Fall des Landwirt Martin Deschler:
https://martindeschler.wordpress.com/2013/04/04/plunderung-auf-bauerhof-martin-deschler-04-04-2013/
https://martindeschler.wordpress.com/2013/03/23/verschworung-gegen-landwirt-martin-deschler/
https://martindeschler.wordpress.com/
http://mywakenews.wordpress.com/2012/12/27/pressefreiheit-ist-und-bleibt-die-mutter-aller-freiheiten-wake-news-radiotv/

Hier kann man einmal beim Landratsamt Lörrach nachfragen: http://www.loerrach-landkreis.de/servlet/PB/menu/1223801_l1/index.html

http://wakenews.net/html/news.html

http://pressemitteilung.ws/node/426338

http://vugwakenews.wordpress.com/2012/12/26/eine-traurige-weihnachtsgeschichte-2012-wake-news-radiotv/
http://mywakenews.wordpress.com/2012/12/18/stoppt-den-terror-gegen-burger-wake-news-radiotv/
http://mywakenews.wordpress.com/2012/12/15/landratsamt-lorrach-terrorisiert-landwirt-in-grenzach-wyhlen-wake-news-radiotv/
http://mywakenews.wordpress.com/2012/11/13/regionaler-und-internationaler-wahnsinn-wake-news-radiotv/

http://wakenews.net/html/guantanamo_in_lorrach.html
http://wakenews.net/html/dallas_in_grenzach-wyhlen.html

http://wakenews.net/html/angriff_auf_presse_.html

Landespressegesetz BW:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/portal/t/pg0/page/bsbawueprod.psml?pid=Dokumentanzeige&showdoccase=1&js_peid=Trefferliste&documentnumber=1&numberofresults=28&fromdoctodoc=yes&doc.id=jlr-PresseGBWrahmen%3Ajuris-lr00&doc.part=X&doc.price=0.0&doc.hl=1#focuspoint
So katholisch ist der grüne Herr Kretschmann
http://www.liborius.de/?id=4911 http://kretschmanngegenbadenwuerttemberg.wordpress.com/tod-mit-gruen/
http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/schopfheim/Mehr-Karten-fuer-Kretschmann;art372617,5993118
Projekt: Rheinlagune
http://rheinlagune.com/
http://rheinlagune.com/projektbeteiligte
http://rheinlagune.com/zeitplan
http://rheinlagune.com/presse

WakeNews aufkleber JPEG

Traktor-Ersatzteile dringend gesucht! Landwirt Martin Deschler

30 Jan

Dringend Traktor Ersatzteile gesucht

Abb.: Wake News

Am 28.01.2013 war Detlev von Wake News Radio/TV vor Ort bei Landwirt Martin Deschler in Grenzach-Wyhlen und liess sich von ihm die dringend benötigten Ersatzteile für seine Traktoren erklären:

Für den Traktor IHC 844 mit einem Comfort 2000 – Gehäuse sucht er jemanden, der eine mobile Fräse hat und ihm bei der letzten Bohrung des hinteren Getriebes zu helfen. Oder alternativ sucht er ein gebrauchtes Ersatzteil, das funktioniert zu erschwinglichem Preise!

Modell-Typ: IHC 844 AS – SXL , Bj.: 1977

Für den Traktor Massey Ferguson 590  sucht er eine Hydraulik-Pumpe für das Getriebe hinten, natürlich funktionierend und erschwinglich.

Modell-Typ: MF 590 A, Bj.: 1979

Bitte nehmt Kontakt auf, wenn ihr helfen könnt, jemanden kennt oder ähnliches unter:

MDAB@wakenews.net

Vielen Dank!

Banner Hilfe 1

Aktion 27.01.2013 – Martin Deschler

17 Jan

Aktionstag 27.01.2013

Abb.: Wake News

Es ist wieder soweit! Der nächste Aktionstag ist festgelegt! Am Sonntag, d. 27.01.2013 werden wir wieder alle kräftig Hand anlegen auf dem Hof des Landwirt Martin Deschler in Grenzach-Wyhlen!

Jeder, der mitmachen will ist Herzlich Willkommen!

Am Sonntag starten wir gegen 11 Uhr und je nach Witterungsbedingungen werden die Arbeiten entsprechend eingeteilt. Es gibt jede Menge zu tun und das Schöne ist, man sieht hinterher, was man geleistet hat!

Detlev von Wake News Radio/TV wird wieder LIVE dabei sein und filmen, kommentieren und Interviews mit den Beteiligten machen!

Für das Wohlergehen ist auch gesorgt! Warme Getränke, Verpflegung wird bereit gestellt! Alle, die mitmachen wollen melden sich bitte hier an, da wir planen müssen:

Wer Lust und Zeit hat mitzumachen möchte sich bitte hier anmelden: MDAB@wakenews.net

Details zum Aktionsplan, Anfahrt, Ausrüstung, Treffpunkt etc. werden dann mitgeteilt! Nur angemeldete Unterstützer können hereingelassen werden!

Wir freuen uns auf eure Meldungen!

Links:
http://pressemitteilung.ws/node/433820
http://musicwakenews.wordpress.com/2013/01/26/musiker-kunstler-helfen-aktionstag-bei-landwirt-martin-deschler-27-01-2013/
http://wakenews.net/html/wake_news_radio.html
http://vugwakenews.wordpress.com/
http://vugwakenews.wordpress.com/2013/01/17/aktion-27-01-2013-martin-deschler-wake-news-radiotv/
http://musicwakenews.wordpress.com/2013/01/21/zusammen-sind-wir-stark-interview-rapper-meskalin-entertainment-wake-news-radiotv/
http://schuldnervereinigung.wordpress.com/2013/01/26/solidaritat-eine-wichtige-waffe-gegen-die-versklavung-aktionstag-bei-landwirt-martin-deschler-grenzach-wyhlen/

Hilfsaktion Martin Deschlersm

Aktionstag bei Landwirt Deschler ein voller Erfolg!

7 Jan

Aktionstag 06.01.2013 Martin Deschler

Abb.: Wake News

Video Teil 1 Ergebnisse am Aktionstag 06.01.2013

Video Teil 2 Interviews am Lagerfeuer Aktionstag 06.01.2013

Video Teil 3 Interviews am Lagerfeuer Aktionstag 06.01.2013

Mit grossem Erfolg konnte der erste Aktionstag bei Landwirt Martin Deschler am 06.01.2013 abgeschlossen werden. Mit vereinten Kräften wurden die ersten Renovierungs- und Aufräumarbeiten gestartet! Die Kühe könne jetzt jederzeit in einen schönen neuen Stall hinein – obwohl sie dennoch lieber draussen auf der Weide sein werden…

Mit enormen Eifer packten wir tatkräftig an. In einem Nachmittag konnten wir mit 7 kräftigen Helfern den Kuhstall komplett herrichten und ihm auch wieder eine schöne Farbe verpassen! Nach getaner Arbeit setzten wir uns dann gemeinsam am Lagerfeuer hin, jeder hatte zu essen und zu trinken und erfüllt beendeten wir diesen ersten grossen Aktionstag für den Landwirt Martin Deschler!

Weitere Videos folgen, bitte wieder vorbeischauen! Bei Wake News Radio wird darüber am 08.01.2013 berichtet!
http://wakenews.net/html/wake_news_radio.html

Wer bei der nächsten Aktion mitmachen will, kann sich hier melden:

Kontakt: MDAB@wakenews.net

Links:
https://martindeschler.wordpress.com/2013/01/01/gemeinsam-geht-es/
https://martindeschler.wordpress.com/2013/01/03/aktion-06-01-2013/
http://musicwakenews.wordpress.com/2013/01/21/zusammen-sind-wir-stark-interview-rapper-meskalin-entertainment-wake-news-radiotv/

NewLogoAdvertVideocut

Aktion 06.01.2013

3 Jan

Aktion 06.01.2013

Hallo an alle Unterstützer!

am Sonntag, d. 06.01.2013 wird die erste Hilfsaktion in 2013 starten. Es geht hierbei um anpacken mit Schaufel, Mistgabel, Besen, Schlauch, Farbe, Eimer uvm.

Wer Lust und Zeit hat mitzumachen möchte sich bitte hier anmelden:
MDAB@wakenews.net

Details zum Aktionsplan, Anfahrt, Ausrüstung, Treffpunkt etc. werden dann mitgeteilt! Nur angemeldete Unterstützer können hereingelassen werden!

Gemeinsam packen wir dann an, es gibt auch was zur Stärkung am Lagerfeuer!

Detlev von Wake News Radio/TV wird auch dabei sein, ein Video-Bericht über die Aktion wird dann erstellt und hochgeladen!

Wir freuen uns auf eure Meldungen!